10 Drum-Kits für iPhone, iPod Touch und iPad gerade kostenlos

| 3. Februar 2013 | Keine Kommentare

iAmDrums IconDer App-Herausgeber savageApps hat sich mit seinen Musik-Apps schon in 2010 einen Namen gemacht. Heute ist iAmDrums kostenlos, eine Universal-App, die Dir gleich zehn Drum-Kits anbietet und einige gute Ideen enthält. Du kannst mit dieser App Deine eigenen Grooves erstellen und speichern und diese dann auch später jederzeit wieder anhören. Am Besten hören sich die Töne natürlich an, wenn Du Kopfhörer aufsetzt.

Die App bietet im Wesentlichen zwei Modi: Du kannst auf den vorkonfigurierten Drum-Kits spielen, indem Du die Trommeln und Becken mit dem Finger antippst. Doppelter Fingertipp lässt Dich ein anderes Drum-Kit auswählen. Über Change Mode kommst Du zum zweiten Modus: hier hast Du acht Spuren zur Verfügung, um per Fingertipp Deinen eigenen Sound aufzunehmen. Dazu tippst Du in die Felder. Auch hier kannst Du das Drum-Set ändern. Du hast aber nur acht Takte zur Verfügung.

Unter Starts findest Du einige vorhandene KickStarts, die Du als Anregung nehmen kannst. Über denb MIxer stellst Du ein, wie laut die einzelnen Trommeln und Becken sein sollen und welches Tempo Du auswählen möchtest.

Anders als andere Drum-Kit-Apps hat savageApps bei iAmDrums versucht, das natürliche Drum-Gefühl besser zu integrieren. Tippt man die Trommel in der Mitte an, ist der Ton lauter, beim High-Hat ist es umgekehrt, denn da wird der Schlag auf die Mitte sozusagen unter Verwendung des Dämpfungspedals ausgeführt. Am Besten, Du probierst es einfach mal selbst aus.

Wichtig: Nach dem Runterladen kann es nötig sein, das Gerät einmal neu zu starten.

Wenn Dir diese App gefällt, kannst Du Dir auch iAmGuitar gerade kostenlos runterladen, diese App simuliert in der Grundversion drei verschiedene Gitarren und bietet zusätzlich eine Spur für Bass und Background. Sicher keine App für Profis, aber zum kostenlosen Ausprobieren durchaus ein Tipp.

iAmDrums - App für iPhone und iPad - Screenshots

iAmDrums bietet gleich 10 Drum-Kits: Rock, Acoustic, House, Rave, Lo-Fi, Stomp, Orchestral, 808, BeatBox, und DrumCircle.

Unsere Bewertung:

vier

 


Seit der Veröffentlichung von Garageband durch Apple haben die Einzel-Instrumenten-Apps einen schweren Stand. Wer sich für Percussions interessiert, findet mit iAmDrums eine schön gestaltete und ordentlich anzuhörende Einsteigerlösung. Mir gefällt der Modus besser, wo man seinen eigenen Loop zusammentippen kann. Damit kann man sich eine Weile beschäftigen.

Die App funktioniert am Besten mit Kopfhörer, weil die in den iOS-Geräten verbauten Lautsprecher insbesondere die tieferen Töne nicht voll darstellen können.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

dreikommafuenf

 

QR-Code zum Download:

Download iAmDRums für iPhone, iPod Touch und iPad

Downloadlink:

Download iAmDrums

(48,1 MB)

 

 

Bemerkungen:

  • Normalpreis: 89 Cent
  • Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch (3. Generation), iPod touch (4. Generation), iPod touch (5. Generation) und iPad. Erfordert iOS 5.1 oder neuer. Die App ist für iPhone 5 optimiert.
  • Sprache: Englisch

 …

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Musik

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5149 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen