Nettes Musik-Spielzeug heute kostenlos für iPhone, iPod Touch und iPad

| 18. November 2012 | noch kein Kommentar

Auch wenn der Entwickler GearSprout es vielleicht nicht so gerne sieht, bezeichne ich die heute kostenlose Universal-App TunePad als Musik-Spielzeug. Mit der App kann man ganz einfach per Tippen auf kleine Quadrate Musik machen. Jedes Quadrat steht für einen Ton – und Quadrate gibt es reichlich: 320 Quadrate stehen zur Auswahl – und da kann man schon allerhand verschiedene Töne erzeugen. Insgesamt geht die Range über 6 Oktaven. Probiert es mal aus – und vergesst dabei die Einstellungen nicht – denn hier könnt Ihr die Geschwindigkeit und das Instrument auswählen. Und das ist dann auch gleich wieder der Vermutstropfen bei der App. In der Grundausstattung sind nur fünf verschiedene Instrumente enthalten. Will man mehr, muss man das Ergänzungspack 1 oder 2 für 89 Cent dazukaufen – da bekommt man dann weitere 20 Instrumente.

Auch wenn die Ausstattug der App eher einfach ist, kann man sich damit gut einige Minuten beschäftigen. Eure “Kompositionen” könnt Ihr auch speichern und späger jederzeit wieder abspielen und verändern.

TuinePad Screenshots

Mit dem Finger einfach die Quadrate antippen – und hören, was man da gerade “komponiert” hat. Zigtausend Varianten sind möglich – und über die Einstellungen kann man die Geschwindigkeit der Wiedergabe regulieren.

Unsere Bewertung:

 


Zur Unterhaltung ganz nett. Man kann mit der App tatsächlich ziemlich einfach unterschiedliche Musik machen, gerade wenn man bedenkt, dass man ja nur ein Instrument zur Zeit nutzen kann. Wenn ich die App gekauft hätte, würde ich mich über die magere Grundausstattung ärgern.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

noch keine Bewertungen

QR-Code zum Download:



Downloadlink:

Download Tunepad

(8,0 MB)

 

 

 


Bemerkungen:

  • TunePad läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3
  • Die App ist bereits für das iPhone 5 optimiert
  • Normalpreis: 89 Cent


Tags: , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Musik

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 12180 access attempts in the last 7 days.

banner