App mit unbeschränktem Online-Speicher für Bilder von iPhone und iPad neu und kostenlos

| 10. Oktober 2012 | 6 Kommentare

Heute ist eine App neu erschienen, die wir aus der Flut von Veröffentlichungswünschen rausgesucht haben, weil sie erstens nützlich ist und zweitens auch nichts kostet. Die Universal-App Bilderkiste bietet Euch unbegrenzten Speicherplatz für Eure Bilder im Internet. Ich habe das gerade mal ausprobiert. Man kann entweder ein Bild neu aufnehmen oder aus dem Archiv auswählen, klickt dann auf Upload – und schon wird das Bild online gestellt.

Öffnet man das Bild, welches in der App als Thumbnail angezeigt wird, mit Safari, so werden einem zahlreiche Verlinkungsmöglichkeiten angeboten. Man kann auf ein Thumbnail verlinken, die Originalgröße und zwei weitere Größen (800 und 1024 Pixel). Dazu gibt es Links mit BB-Code, BB-Code mit Thumbnail, HTML und HTML mit Thumbnail.

Das Bild kann auch per Mail gesendet werden und aus der App heraus im Internet wieder gelöscht werden.

Man hat mit dieser App also die Möglichkeit, zum Beispiel Artikelbilder für Auktionshäuser und Marktplätze aufzunehmen und zu speichern und auch bestimmte Bilder ausgewählten Freunden zugänglich zu machen. Insgesamt ist die App sehr einfach, leicht zu verstehen und leicht zu nutzen.

Bilderkiste App Screenshot

Bilderkiste bietet Dir kostenlosen Speicherplatz für Deine Bilder im Internet.

Unsere Bewertung:

 


Einfach, gut, werbefrei und leicht in der Bedienung. Für private Bilder wäre ein Passwortschutz ganz sinnvoll, denn so kann theoretisch jeder auf die hochgeladenen Bilder zugreifen.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

noch keine, App ist erst heute erschienen

QR-Code zum Download:


Download Bilderkiste für iPhone und iPad


Downloadlink:

Download Bilderkiste für iPhone und iPad

(0,3 MB)

 

 

 


Bemerkungen:

  • Die App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0
  • Optimiert für iPhone 5
  • Dauerhaft kostenlos

 

Stichworte:: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Nützliche Tools (kostenlos)

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (6)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Mile sagt:

    Kein Batchupload? Schade!
    Und wie loescht man ein Bild wieder?

  2. Hallo Mile,

    ohne Batch-Upload kann man leichter unbegrenzten Speicherplatz anbieten… Löschen kann man die Bilder in der Übersicht der Bilder in der App.

    Grüße,

    Markus

  3. Mile sagt:

    Ah, vielen Dank :-)

  4. Hallo Mile,

    die App ist ja bisher erst in Version 1.0 erschienen. Im Moment warten wir auf Nutzerreaktionen, um zu sehen, ob sich ein funktionaler Ausbau der App lohnen würde. Wenn ja, könnte man in einer kommenden Version über Funktionen wie Galerien und Batchupload nachdenken (steht auf meiner persönlichen Wunschliste übrigens ebenfalls ganz oben).

    Viele Grüße,
    Florian

  5. Ralf sagt:

    Was ist mit dem Datenschutz?
    Ist das so ein Modell wie Facebook, wo man mit Hochladen eines Bildes alle Rechte daran an den Betreiber “übergibt”, oder erklärt der Anbieter hier, dass er meine Bildrechte wahrt?
    Bei kostenlos und unbegrenzt müsste doch irgendwo ein Haken sein!?

  6. Hallo Ralf,

    nach deutschem Urheberrecht ist es gar nicht möglich, alle Rechte eines Bildes abzutreten. In den AGB ist nur ein Veröffentlichungsrecht für mich als Betreiber verankert, mehr wird ja auch gar nicht benötigt.

    Zu Beginn war der Service nur für den Eigengebrauch gedacht, da 2007 die Performance großer Alternativen wie Imageshack.us absolut nervtötend war. Seitdem läuft der Service als non-profit – Unternehmung, monatliche Kosten in (nur) zweistelliger Höhe werden privat getragen. Warum wir das machen? Einfach gesagt: Für mich persönlich ist es als selbstständiger Webentwickler Aushängeschild und Lernprojekt zugleich (Stichworte wie Serveroptimierung).
    An dieser Stelle wäre dann wenn man so will auch der Haken: Als privater Websitebetreiber übernehme ich natürlich keine Haftung für eventuelle Ausfälle des mittlerweile recht komplexen Serversystems. Bisher konnten solche Probleme aber meist innerhalb von wenigen Stunden behoben werden und ich sehe auch keinen Anlass, dass dies künftig schlechter werden sollte – eher im Gegenteil: Vor einem halben Jahr ist die Verfügbarkeit und die Belastungskapazität durch ein Multiserversystem deutlich gesteigert worden.

    Das Thema Datenschutz wurde gestern in die App-Beschreibung aufgenommen, da es hierzu leider eine fälschliche Behauptung in den Nutzerrezensionen gab. Die Übersicht über hochgeladene Bilder hat nur der Nutzer selbst (intern werden für jede App-Installation eigene Authentifizierungsdaten generiert), für jedes einzelne Bild wird aber natürlich auch eine durch andere aufrufbare URL generiert und die Bilder stehen damit im Netz – vorausgesetzt einem Dritten ist die URL des Bildes (durch Weitergabe) überhaupt bekannt.

    Ich hoffe du fühlst dich durch die ausführliche Antwort nicht erschlagen :)

    Viele Grüße,
    Florian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 4958 access attempts in the last 7 days.

banner