Gameloft veröffentlicht Wild Blood für iPhone, iPod Touch und iPad mit Unreal Grafik

| 6. September 2012 | noch kein Kommentar

Wild Blood IconApp Herausgeber Gameloft hat heute das Spiel Wild Blood veröffentlicht. Das Spiel, das in der Sagenwelt um König Artus spielt, überzeugt bereits auf den ersten Blick mit seiner hervorragenden Grafik, die, genau wie  Infinity Blade und Infinity Blade II auf die Grafikengine von Unreal setzt. Das 771 MB große Spiel kostet 5,49 Euro.

In Wild Blood spielst Du Lancelot, der durch seine Liebe zu Guinevere, der Frau des Königs, zum Gegner von König Artus geworden ist. Lancelots Verhältnis hat König Artus in den Wahnsinn getrieben. In seiner Verzweiflung ließ sich Artus von seiner Schwester, der mächtigen Zauberin Morgana Le Fey, dazu verführen, das Höllentor zu öffnen und allen Arten von Dämonen Einlass in diese Welt zu gewähren. Währenddessen hält Morgana Königin Guinevere auf der magischen Insel Avalon gefangen. Lanzelot muss sich nun König Artus und der bösen Morgana stellen, um die Welt von den bösen Kreaturen zu befreien und Guinevere zu retten.

Im ersten der insgesamt 10 Level wird Dir die Bedienung des Spiels in deutscher Sprache erklärt. Lancelot kehrt in seine Stadt zurück – hier siehst Du das erste Mal die sehr detaillierte Grafik. Du bekommst Hinweise, was Du tun kannst. Schoin nach einer Minute kommen die ersten Dämonen, die Du mit Deinem ziemlich überdimensionierten Schwert schnell erledigst. Für alle erledigten Dämonen gibt es kleine Geldbeträge.  Die überall herumstehenden Fässer zerstörst Du mit einem gezielten Hieb – auch dafür gibt es ein paar Münzen. In jedem Level findest Du auch Schatztruhen, die Du öffnen kannst. Sie enthalten verschiedene Goodies, zum Beispiel Schlüssel zum Öffnen von Toren, Heilelixiere und natürlich auch wieder Geld. Siehst Du einen Brunnen, kannst Du dort den Spielstand speichern und Deine Eigenschaften verbessern. Dazu brauchst Du dann auch das eingesammelte Geld.

Die Steuerung kennt man bereits aus anderen Spielen, das ist gut, weil man sich nicht umgewöhnen muss. Über das Steuerungspad links unten bewegst Du Dich. Rechts sind die Angriffssymbole – der normale Angriff und der im Tutorial bereits erhaltene Feuerangriff. Darüber gibt es einen Button zum Ausweichen – das kann sehr hilfreich sein.

Schon im ersten Dorf gibt es kleine Rätsel, so dass ,man zum Beispiel zum Öffnen einer Truhe ein einfaches Puzzle lösen muss. Im Dorf befreit man die Dorfbewohner aus Käfigen – dafür gibt es jedes Mal eine Belohnung.  Hier begegnet man auch das erste Mal einem Boss-Gegner, der eine gute Reichweite hat, den man aber recht gut besiegen kann. Hat man das erledigt, gibt es wieder einen Schlüssel, mit dem man vom Kirchhof aus wieder auf den Friedhof gelangt. Nicht vergessen, hier nach dem Besiegen der neuen Gegner auch wieder den Brunnen aufzusuchen. So speichert man und kann seine Eigenschaften und Fähigkeiten verbessern.

Das Spiel bietet auch die Verbindung zu Gameloft Live. Hier kann man seine Errungenschaften im Spiel mit denen anderer Spieler vergleiche. Dazu gibt es auch einen Mehrspielermodus über WLAN oder online mit zwei Spielen: Bei Death Match spielt man in Viererteams gegeneinander, bei Capture the Flag kann man mit bis zu 7 anderen Spielern gegeneinander antreten. Man kann selbst Spiele starten oder anderen Spielen beitreten. Das Teamspiel dauert 7 Minuten, das Spiel Jeder gegen Jeden nimmt 10 Minuten in Anspruch. Hier spielen Spieler unterschiedlicher Erfahrungsstufen, spo dass manche einen schnell umhauen, man aber bei anderen auch erfolgreich sein kann. Zum Abschluss jedes Spiels gibt es Statistiken und Punkte, mit denen man im Rang aufsteigen kann. Es gibt auch eine Weltrangliste, wo man die ersten Spieler schon mit ordentlichem Vorsprung sehen kann, was eigentlich erstaunlich ist, da das Spiel ja erst wenige Stunden verfügbar ist.

Das Spiel online und im Einzelspielermodus zieht den Spieler gut in den Bann und verleitet dazu, immer weiter zu machen. Grafik, Sounds und Spielinhalt überzeugen. Ein ebenbürtiges, vielleicht sogar leicht besseres Spiel als Infinity Blade I und II.

Wild Blood Screenshots

Die hervorragende Grafik von Wild Blood läuft auch auf dem iPad 1 sehr flüssig und bietet ein tiefes Eintauchen in die Szenerie.

Vorstellungstrailer:

Unsere Bewertung:

 


Das Spiel ist eine gelungene Mischung aus Dungeon Hunter und Infinity Blade. Ich persönlich finde es etwas schade, dass man hier wieder gegen Dämonen kämpft, Ritter, Fußsoldaten, Bogenschützen und Edelleute hätten es auch getan. Die Grafik und Steuerung ist hervorragend und die Motivation weiterzuspielen sehr hoch. Gameloft hat mit Wild Blood eines der Spitzenspiele aus dem Bereich Kampfspiele veröffentlicht. Wir gratulieren und wünschen den Lesern viele aufregende Stunden damit.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

noch keine Bewertungen


QR-Code zum Download:


Download Wild Blood von Gameloft für iPhone, iPod Touch und iPad


Downloadlink:

Download Wild Blood von Gameloft für iPhone, iPod Touch und iPad

(771 MB)

 

 

 


Bemerkungen:

  •  Wild Blood läuft auf  iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPod touch (3. Generation), iPod touch (4. Generation) und iPad. Erfordert iOS 4.0 oder neuer.
  • Das Spiel ist mit deutschen Untertiteln versehen, das Tutorial ist komplett in deutscher Sprache
  • Preis: 5,49 Euro

Stichworte:: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Neue Apps

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 10277 access attempts in the last 7 days.

banner