Ice Age Village beendet zweite Auszeit – und kommt mit fiesen Neuerungen

| 11. Juni 2012 | 8 Kommentare

Wir haben uns etwas auf Ice Age Village von Gameloft eingeschossen. Das Freemium-Spiel für iPhone, iPod Touch und iPad bietet dafür auch reichlich Gesprächsstoff. Unsere Vorstellung des Spiels vom 11. April  haben wir bereits nach einem Monat überarbeitet. Obwohl es ein sehr gut gemachtes Spiel ist, hatten wir bei der Vorstellung Gameloft für die unverschämten Preise gerügt. Im Spiel geht es darum, auf einem vorbestimmten Gebiet Gehege für Tierfamilien anzulegen und diese Tierfamilien dann zusammenzukaufen. Dadurch löst man Aufgaben, erhält Belohnungen und wird so motiviert, immer weiterzumachen.

Das Spiel lässt sich sehr einfach spielen, man muss nur immer wieder Münzen einsammeln und Erfahrungspunkte einsacken. Ist man geduldig genug, so steigt man immer weiter im Level auf – bis dann irgendwann nichts Neues mehr kommt. Das gibt es nicht? Doch. Wir hatten letzte Woche bereits den Eindruck, dass Gameloft die Ideen ausgehen. Bereits erledigte Aufgaben werden wiederholt, die Preise steigen exorbitant an – so kostet zum Beispiel die nächste Village-Erweiterung jetzt schon 10.000.000 Münzen.

Ice Age die Siedlung - Screenshot

Hier sieht man, was die letzte Erweiterung der Siedlung kostet.

Doch dann bediente sich Gameloft des gleichen Tricks wie schon einmal: Die App lädt irgendwas, was eigentlich als Update gemeint sein sollte, vom Gameloft-Server und startet dann einfach nicht mehr. Eine solche Zwangspause für die Spieler gab es bereits vom 7. bis zum 17. Mai. Nach diesem Offline-Gehen hat Gameloft fast alle Preise im Ice Age Shop deutlich nach unten korrigiert – dadurch hat sich der Spielerfolg der bereits weit gekommenen Spieler natürlich noch einmal beschleunigt und ist nun an die Grenzen des Spiels gekommen.

Gameloft reagiert darauf mit einer zweiten Abschaltung des Spieles  – und dieses Mal hat sich Gameloft eine besondere Gemeinheit ausgedacht: Seit der heutigen Reaktivierung über ein App-Store Update werden Herzen als dritte Währung eingeführt – und diese Herzen bekommt man nur, wenn man über Facebook ordentlich Werbung für das Spiel macht. Man soll dann seine Facebook-Freunde als Mitspieler gewinnen, diese zu Ice Age Freunden machen und sich so Herzen verdienen. (Ohne Facebook geht es nicht).  Dazu gibt es noch ein Woll-Rhinozerus, dessen ganze Familie dann läppische 240 Eicheln kostet und einen Schimpansen, dessen Familienaufbau dann 4.000 Herzen verschlingt.

Ice Age Die Siedlung für das iPad - Screenshot Preise nach dem Update

Auf diesem Screenshot sieht man die Preise für die letzten Erweiterungen - neu ist die Währung "Herzen", die den Spieler dazu bringen soll, auf Facebook massiv Werbung für das Spiel zu machen.

Der Trick liegt also jetzt darin, den weit gekommenen Spielern die Hürden einfach noch deutlich höher zu setzen, so dass diese dann für mehrere Tage nur Münzen und Erfahrungspunkte einsammeln müssen, um dann einen neuen Gegenstand oder eine Erweiterung kaufen zu können.

Mich würde mal interessieren, wer von unseren Lesern hier bei welchem Level ist und was Eure Meinung zu unseren Beobachtungen ist.

 

Stichworte:: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (8)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Bob sagt:

    Hier mein Erfahrungsbericht:
    Bin in Level 50. Das ist das letzte mögliche Level da hier keine Erfahrungspunkte mehr gezählt werden. Bin eigentlich ziemlich weit gekommen ohne echtes Geld auszugeben. Ausbau des Dorfes auf der höchsten Stufe und auch ein paar Eicheltier/Familien. Aber das Spiel nervt langsam. Man bekommt viel zu wenig Eicheln und einen Sinn hat das Spiel irgendwie auch nicht.

  2. Mettlog sagt:

    Freemium? Ohne mich. Grundsätzlich.

    So gut kann kein Spiel sein, dass ich am Ende noch meine Seele bei Fressebuch verkaufe. Wie abartig ist das denn?

  3. Seb sagt:

    Tja, leider hat sich Freemium als Spielmethode etabliert… Und solange es Leute gibt, die für Münzen und virtuelle Ware Geld ausgeben, wird dieses Genre ausgebaut. Schade, dass es so extrem wird. Früher war es Shareware, die freigekauft wurde, heute passiert das schleichend.

  4. Wir haben es mittlerweile auch bis zum Endlevel geschafft. Bei Erreichen von Level 50 gab es keine Erfahrungspunkte mehr und auch an den Aufgaben konnte man sehen, dass das das Ende des Spieles war.

    Nun gibt es ein neues Update – jetzt geht es bis Level 60 – aber so richtig viel Neues war im Update leider nicht drin. Bei Ice Age Die Siedlung treiben jetzt die Spieler die Weiterentwicklung voran…

  5. Crissi sagt:

    Also seit dem letzten Update geht bei mir und vielen anderen gar nichts mehr, es lädt.. aber nicht zuende :/

    Mit einigen Tricks kann man locker an genug Herzen und Eicheln kommen auch ohne Frazbook Freunde ;)

  6. tom sagt:

    ging das Spiel bei euch irgendwann wieder?

  7. Ja, es ging dann wieder – mit dem nächsten Update.

    Grüße von Markus

  8. Pantheria sagt:

    Nach dem neuen Update von gestern ist mein Schlieferbaum zurückgesetzt worden von Level 13/674 von 750 auf Level 3/0 von 5. Hab langsam aber sicher die Schnauze voll. Man investiert Zeit und teils auch Geld, um weiterzukommen und dann das! Fühle mich total verarscht. Gedenke, dieses Spiel bald abzuschiessen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 7039 access attempts in the last 7 days.

banner