Probleme mit den Links im Email-Abo über WordPress.com – Abschaltung droht

| 23. März 2012 | 5 Kommentare

Vor ein paar Monaten haben wir einen Sofortbenachrichtigungsservice neu aufgenommen, der Leser unserer Seite sofort per Mail über neue Artikel informiert. So verpasst man keine kostenlos-Aktion mehr. Das Mail enthält den reinen Text, die Bilder aus dem Beitrag und natürlich die Links zu iTunes, damit man die vorgestellten Apps komfortabel runterladen kann.

Für das Sofort-Mitteilungs-Abo für neue Artikel (Funktion rechts unten in der Seitenleiste) nutzen wir einen Service, den WordPress über das Plugin Jetpack anbietet. Heute bekomme ich von Lesern die Mitteilung, dass die Links nicht mehr zu iTunes gehen, sondern auf eine WordPress-Infoseite umgeleitet werden. WordPress ändert also eigenmächtig und ohne mich darüber vorher und rechtzeitig informiert zu haben, meine Links um. Ich kann mich bei den Beziehern des Info-Mails nur für das Verhalten von WordPress entschuldigen.

Ich habe WordPress kontaktiert und gebeten, diese eigenmächtigen Änderungen aufzuheben. WordPress verspricht auf der Seite, innerhalb von zwei Tagen zu antworten. Sollte ich keine Antwort erhalten, muss ich diesen Service leider beenden, denn es macht einfach keinen Sinn, wenn WordPress meine Artikel eigenmächtig verändert – selbst wenn es nur die Links sind.

WordPress schreibt auf der Seite, dass man Affiliate-Links in Blog-Inhalten nicht zulässt. Ausnahmen werden nur auf Anfrage gemacht. Ich finde es schon ziemlich erstaunlich, dass WordPress in unsere selbst gehostete Seite eingreifen möchte. Wenn app-kostenlos.de auf WordPress.com liegen würde wäre das etwas anderes, da muss man sich sozusagen an die Hausregeln des Anbieters halten. Da wir aber app-kostenlos.de auf eigenem Server hosten, kann ich diese Maßnahme nicht verstehen.

Unsere Links zu iTunes sind Affiliate-Links, mit deren riesigen Einnahmen (4% von getätigten Umsätzen) wir gerade mal unseren Server bezahlen können. Da wir überwiegend kostenlose Apps vorstellen, kann man sich vorstellen, wieviel 4% von nichts ist. Und selbst wenn eine App 79 Cent kostet, wird man von 4% von 79 Cent bei Gott nicht reich.

Der einmal am Tag versendete Email-Dienst, der jeweils um 19 Uhr versandt wird, ist davon nicht betroffen, der läuft über Feedburner.

Aktualisierung im November 2012: Inzwischen läuft alles so, wie es sein sollte. Hat etwas gedauert, aber offenbar hat Automattic den Fehler erkannt und korrigiert.

Stichworte:: , , , , , ,

Kategorie: Intern

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (5)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Laurens sagt:

    diese Falsch-Verlinkung gibt es seit dem Beginn des Services!

  2. Laurens sagt:

    ps: ich kann nur kurze Kommentare schreiben, da sonst evilsocket sagt, ich sei ein Hacker

  3. Laurens sagt:

    ps (2): Keine Panik! Ihr wurdet noch nicht abgeschaltet und werdet dies auch nicht werden.

  4. Hallo Laurens,

    WordPress hat sich inzwischen gemeldet und mitgeteilt, dass man die Praxis des Überschreibens der Links nicht ändern werde. Ich überlege daher, den Dienst abzuschalten, bzw. über eine andere Lösung darzustellen.

  5. Michael R. sagt:

    Also ich habe sowas noch nie erlebt, dass Links überschriben werden. Warum baut Ihr nicht zumindest in die Mail einen Link zu dem Artikel auf Eurer Seite ein. Der kann ja den “Erhältlich im App Store Button” prominent in den Fokus stellen auf den man dann als nächstes klickt. Ist zwar nur eine Umgehung aber doch besser als nichts.

    Ich hoffe Ihr müsst nicht auch noch dafür zahlen, dass dieser “Verein” eure Links überschreibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 4814 access attempts in the last 7 days.

banner