Import MySQL4- in MySQL5 Datenbank auf 1&1 Server – Experte gesucht

| 25. Januar 2012 | 9 Kommentare

Beim Update von WordPress von der Version 2.86 auf die Version 2.9 gab es seinerzeit ein Problem bei 1&1. Aus dieser Zeit haben wir noch 4 größere WordPress-Blogs, die wir bis heute nicht auf MySQL5-Datenbanken umstellen konnten, weil wegen der Größe des MySQL4-Dumps der Import nicht funktionierte. PHPMyAdmin klappt nicht und auch mit dem MySQLDumpster kamen wir nicht weiter. Selbst der Import über Shell klappte nicht. Der Support von 1&1 hat scheinbar auch keine Lösung.

Bislang sind wir mit der alten WordPress-Version noch einigermaßen gut ausgekommen, aber jetzt müssen wir das Upgrade machen und brauchen daher den Import der Inhalte in die aktuelle Datenbank-Version.

Sollte einer unserer Leser einen MySQL-Experten kennen, der vielleicht das Problem noch kennt, wären wir für eine kurzfristige Kontaktaufnahme dankbar. Gerne auch telefonisch unter (05130) 586442-20

Tags: , , , , , ,

Category: Allgemein, Intern

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (9)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Zwecklos sagt:

    Hi ho, auf welchem System läuft der Server und wie groß ist die zu importierende db? Auf debian hatte ich mit dem MySQLdumer bisher keine Probleme!

    MfG

  2. Riffer sagt:

    Schon NaviCat (in der Profiversion für 30 Tage kostenlos benutzbar) versucht? Das ist in der Lage Datenbanken im mehrere hundert Megabyte Bereich zu transportieren. Zudem wird der Export komprimiert abgelegt, was beim Transfer vielleicht nicht ohne Nutzen ist. Problematisch könnte es bei den Zeichensätzen werden, aber da gibt es einschlägige Foren.

    Im ‘schlimmsten’ Fall kann man auch einfach die Dateien der 4er MySQL-Datenbanken in eine frische 5er Installation hinüber kopieren (vorher die MySQL-Server herunter fahren!) und dort mit einer geringen Anpassung (z.B. Parameter ‘old’ einfügen und ‘old_passwords’) die Datenbank wieder hoch fahren. Am einfachsten ist es sogar, das alte Ini-File der 4er Version zu verwenden. Etwas basteln sollte dann genügen.

  3. Rudi sagt:

    Schon mal mit Bigdump probiert?

  4. getimo sagt:

    Hallo,

    wollte zu solch später Stunde nicht anrufen, daher:

    1. Provider wechseln
    2. Provider wechseln
    3. http://www.ozerov.de/bigdump/ laden, db auf ftp laden und script ausführen (vorher die DB-Details in das Script einfügen)

    Grüße
    getimo

  5. Herzlichen Dank für die Tipps – dann machen wir uns mal an die Arbeit…

  6. Dw-Agenturen sagt:

    Bitte Email an uns, ich denke wir können helfen.
    Lg DW-Agenturen

  7. Mecker-Ziege sagt:

    Und? Ist das Thema durch?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 6040 access attempts in the last 7 days.

banner