Real Tennis von Gameloft jetzt dauerhaft kostenlos – dafür mit Werbung

| 15. Dezember 2011 | 2 Kommentare

Die Strategie der großen Spiele-Publisher, Spiele kostenlos zu machen und dafür mit In-App-Käufen zu pflastern oder mit Werbung vollzuballern hat wieder ein neues Opfer gefunden. Gameloft hat Real Tennis aktualisiert. Ab sofort ist das Spiel nun kostenlos im Download, dafür wird Werbung eingeblendet. Grundsätzlich ist an dem Werbemodell nichts falsch – so lange es auch die Möglichkeit gibt, die Werbung abzuschalten, auch das gibt es ja bei vielen Spielen.

Was dieses Update erwähnenswert macht, ist, dass es ja sehr viele Spieler gibt, die für das Spiel gezahlt haben und damit eigentlich ein werbefreies Game erwarten dürfen. Nun werden gerade die, die viele Apps auf ihren Geräten haben, seit Wochen mit Updates erschlagen. 20 Updates pro Tag ist da nichts Besonderes. Das führt aber wiederum dazu, dass viele nicht mehr überprüfen, was mit dem Update verändert wird. Normalerweise soll ein Update ja Verbnesserungen bringen. Und so rutscht auch das Real Tennis Update bei vielen Käufern durch. So hat man nun ein Spiel, das obwohl bereits bezahlt, nochmal mit Werbung finanziert wird. Frei nach dem Motto: Dreistigkeit siegt.

Gameloft weist dann auch auf der Beschreibungsseite darauf hin, dass Spieler, die das Spiel bezahlt haben, das Update nicht installieren sollten. Das bedeutet allerdings, dass man ab dem Zeitpunkt der Aktualisierung der App stehts auf eine noch ausstehende Aktualisierung hingewiesen wird. Und das ist dann schon ein Eingriff in den Komfort, denn ab dem Zeitpunkt kann man dann halt nicht den Befehl “alle aktualisieren” nutzen, sondern muss jede Aktualisierung manuell machen.

Real Tennis von Gameloft - Screenshots

Real Tennis gibt es jetzt kostenlos. Dafür mit Werbung. Das wirft Fragen für alle auf, die das Spiel vorher gekauft haben.

Der Ausweg wäre ganz einfach: Real Tennis kostenlos (mit Werbung) und Real Tennis bezahlt (ohne Werbung) – ich kann nicht verstehen, warum Gameloft auf diese Lösung nicht kommt. Sie ist einfach und wird tausendfach im App Store praktiziert.

Tags: , , , , , , ,

Category: Allgemein, Besondere App-Updates

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Jeremias sagt:

    Spiele von Gameloft boykottieren !!!

  2. Corvin sagt:

    @ jeremias:
    Was geht denn mit dir ab????

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 6328 access attempts in the last 7 days.

banner