Deutsche Telekom bringt App zur Kostenkontrolle beim Surfen im Ausland

| 6. September 2011 | noch kein Kommentar

Wer mit seinem iPhone ins Ausland reist, kennt die Sorge: Man muss das Daten-Roaming ausschalten, weil sonst durch die zahlreichen Datenverbindungen sehr hohe Kosten entstehen können. Das Ergebnis bisher: Alle Apps, die eine Internetverbindung benötigen, funktionieren nicht oder nur eingeschränkt. Das ist – zum Beispiel bei Reiseführern mit Onlinekarten oder bei allen Nachrichten-Apps – ziemlich ärgerlich. Man hat den Eindruck, dass das Gerät kaum noch funktioniert, weil doch ziemlich viele Apps auf Netzdaten zugreifen. Also läuft man rum und ist irgendwie immer auf der Suche nach Drahtlosnetzwerken.

Nun hat die Deutsche Telekom mit Travel & Surf eine App veröffentlicht, die den Vertragskunden auch im Ausland eine Nutzung des Internets bei voller Kostenkontrolle ermöglicht. Über die App lassen sich die Datenpakete DayPass (2 Versionen) und WeekPass kaufen. Der Weekpass ist sogar eine Flatrate, so dass man sich dann keine Gedanken mehr machen muss.

Es ist sicher eine gute Idee, die App zu installieren und dann einzusetzen, wenn man im Ausland unterwegs ist. Das spart doch einiges an Nerven – und die Welt kostet es nicht.

Travel & Surf Screenshots der Telekom-App für das iPhone zum Internetzugang im Ausland

Über die App Travel & Surf können Telekom-Kunden Internetzugangspakete für das Ausland kaufen. Bei den Tagestarifen zeigt die App den aktuell erreichten Datenverbrauch an.

Unsere Bewertung:

 

 

Auf genau diese App warte ich schon lange. Endlich. Danke. An der iPad-Darstellung muss offenbar noch gearbeitet werden.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

 

 

Downloadlink:

Download Travel & Surf

 

 

 

Bemerkungen:

  • Geeignet für iPhone und iPad ab iOS 4.0
  • Die App wird dauerhaft kostenlos angeboten

Stichworte:: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Nützliche Tools (kostenlos)

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 4594 access attempts in the last 7 days.

banner