Universal-App Holes and Balls zur Einführung kostenlos

| 15. Februar 2011 | Ein Kommentar

Heute ist das neue Spiel Holes and Balls von AudioGuidia als Universal-App erschienen. Das Spiel ist eigentlich ganz einfach. Man soll einen kleinen Ball in ein Loch einlochen. Dazu berührt man mit dem Finger den Ball, stellt den Stoßwinkel und die Geschwindigkeit ein.  Wenn man alles richtig gemacht hat, sollte der Ball im Loch landen.

Schon im zweiten Level geht es aber mit Hindernissen los, zum Beispiel Streichholzschachteln, die natürlich genau im Weg liegen. Hier muss man also über die Bande spielen, wie man es vom Billard her kennt. Mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad reicht das bandenspiel aber bald nicht mehr aus, nun muss man auch die Hindernisse als Prallfläche nutzen. Man hat nämlich immer nur einen Stoß, und so muss man ziemlich gut überlegen, wie der Ball sich wohl verhalten wird, wenn er auf die Bande oder ein Hindernis  auftrifft. So entwickelt sich das Spiel zu einem Spiel für Tüftler.

Holes and Balls Screenshot

Grafik ist nicht unbedingt die Stärke der App Holes and Balls. Diese vielen kleinen bis mittelgroßen Hindernisse auf dem Weg des Balls zum Loch machen die App interessant für alle, die keine leichten Aufgaben wollen.

Es gibt 30 Level, die man frei wählen kann. Die geschafften Level werden grün markiert, so dass man gut sehen kann, was man bereits geschafft hat. Ich sehe die App als einen netten Zeitvertreib, zum Beispiel für die U-Bahn oder den Bus.

Unsere Bewertung:

Die app ist eindeutig was für Tüftler, denn es ist bei Gott nicht einfach, die Kugel zu versenken. Auf dem iPhone dürfte die Kugel auch gern etwas größer sein…

Nutzerbewertung im deutschen AppStore:

noch keine Bewertungen

Downloadlink:

(15,8 MB)

Bemerkungen:

  • Normalpreis wird 79 Cent sein – für eine Universal-App ist das günstig
  • Geeignet für iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 3.2

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 6358 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen