Kurzkritik: Gleich mehrere City-Guides für iPhone und iPod Touch kostenlos

| 25. Januar 2011 | 1 Comment

Die Reisecommunity Tripwolf bietet in einer zeitlich begrenzten Aktion gerade gleich einige ihrer Reiseführer für iPhone und iPod Touch kostenlos an. Die Reiseführer sind jedoch nicht so gut, wie man erwarten dürfte. Ich habe mal den Hamburg-Reiseführer runtergeladen, weil ich mich in Hamburg gut auskenne. Unter den Top 20 Sehenswürdigkeiten befinden sich neben sechs tatsächlichen Top-Locations der Hansestadt immerhin vierzehn Bars, Geschäfte und Restaurants.

Tripwolf City-Guide Hamburg Screenshots

Der von mir geladene City-Guide Hamburg ist gut gestaltet, hat aber erhebliche Schwächen bei den Inhalten. Ganz rechts sieht man, dass unter den Top Sehenswürdigkeiten unten schon die erste Bar kommt, alles was darunter noch kommt, ist definitiv keine Top-Sehenswürdigkeit der Freien und Hansestadt Hamburg.

Das wirkt so, als habe da nie jemand draufgeguckt.  Überhaupt sind die Beschreibungen sehr dürftig, man setzt hier wohl auf die aktive Mithilfe der Community, die dann die Beschreibungen, die oft nur aus ein, zwei Sätzen bestehen, ergänzen soll.

Gerade kostenlos sind die Reiseführer oder City-Guides für:

Es scheint so, als wolle TripWolf in der nächsten Zeit noch einige Reiseführer mehr veröffentlichen, anders kann ich mir die aktuell vorhandenen Städte nicht recht erklären. Das funktioniert dann nach dem Motto: Einen Frame haben wir, jetzt nur noch die Inhalte automatisch einfügen und fertig. So gewinnt man aber im Vergleich zu guten Reiseführern, wie denen von mTrip nicht an Boden.

Gut finde ich die Möglichkeit, die Online-Anbindung des Reiseführers auch über die App manuell zu kappen. Wenn man also in seinen Einstellungen das Datenroaming nicht ausgeschaltet hat, kann man es zumindest bei diesen Reiseführern noch ausschalten.

Steigt man trotz des Wunsches, die App gleich zu löschen, doch nochmal tiefer ein, so findet man immerhin recht gute Hotelbeschreibungen, die von Marco Polo kommen, Restaurant-Tipps, die von Marco Polo kommen, Geschäftsempfehlungen, die von – Ihr werdet es erraten haben – Marco Polo kommen und noch einiges mehr aus deren Redaktion. Man hat also Kontent gekauft und darüber leider zu wenig in die eigene Redaktion investiert.

Heute würde ich für die Reiseführer, die immerhin auch noch Bahnhöfe und Flughäfen auflisten, nichts bezahlen und die Bewertung wäre eher bei einem bis eineinhalb Sternen.

Nun muss jeder für sich entscheiden, ob er die Geduld aufbringen möchte, so lange zu warten, bis die Mitglieder von Tripwolf aus dem was noch ein Reiseführer werden möchte, tatsächlich eine nützliche App gemacht haben.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Reise

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Thomas sagt:

    Ich denke, dass die Kneipen sich finanziell an den Apps beteiligt haben und nun diese Bars in der App auftauchen. Es gibt ja in Hamburg viele gute Kneipen und dann ausgerechnet diese ? Kommt mir spanisch vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4451 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen