Neues Online-Game für iPhone, iPod Touch und iPad: Endlos Krieg spielen

| 23. Dezember 2010 | Ein Kommentar

Der Original Gangstaz Herausgeber Addmired hat gestern mit Global War und Global War HD eine neue Variante seines Spieles Gangstaz herausgebracht. So wie auch bei Reiseführern üblich, wird ein bestehender App-Rahmen einfach mit einem neuen Thema gefüllt. Sämtliche Funktionen aus der Ursprungsapp bleiben bestehen und so ist die Eingewöhnung in Global War für Gangstaz Spieler kaum der Rede wert. Nun geht es also nicht mehr um den Bandenkrieg wie in Gangstaz, sondern um einen richtigen Krieg, den man hier online gegen tausende andere Spieler spielen kann.

Das Spiel ist recht vielfältig: Einerseits geht es um den Aufbau Deiner Armee, dann um die Ausstattung mit Waffen und schließlich wird auch gekämpft. Geld bekommst Du aus den Kämpfen und aus Missionen. Für die Missionen brauchst Du Energie (die füllt sich selbst auf) und bestimmte Ausrüstungsgegenstände, die Du für die Spielwährung kaufen kannst. Wenn Du Missionen absolvierst, bekommt Du öfter auch Loots, das sind Belohnungen, die man nicht kaufen kann und die Deine Stärke verbessern.

Der Schlüssel zum Erfolg ist bei dieser Art Spielen der Teamaufbau. Je mehr „Freunde“ Du hast, desto erfolgreicher kannst Du kämpfen, weil Deine Waffen und Verteidigungseinrichtungen auf Dein Team verteilt werden. Bei Global War baust Du Dein Team am Schnellsten auf, wenn Du im Bereich Social (unten rechts) unter Elite + Codes einmal täglich 50 Einladungen verschickst. Ich habe das Spiel gestern installiert und schon 72 Teammitglieder. Will ich nun jemanden angreifen, suche ich mir die Spieler aus, die weniger Team-Mitglieder haben und greife diese gezielt an. Haben die Geld, bekomme ich davon einen Teil ab, auf jeden Fall bekomme ich Erfahrungspunkte, die für den Aufstieg in den nächsten Level nötig sind.

Nervt ein Spieler, kann ich auf ihn ein Kopfgeld aussetzen und andere Spieler werden ihn erledigen, um das Kopfgeld zu bekommen. Wenn man getötet wird, kann man entweder die Sanitäter besuchen und sich für kleines Geld wiederbeleben lassen oder einfach abwarten, dann wacht man von alleine wieder auf. Nicht ganz realistisch, aber so kann man tatsächlich nie richtig aus dem Spiel geworfen werden.

Auch wenn man aufsteigt, wird das Spiel nicht einfacher. Ganz im Gegenteil. Fast alle Spiele dieser Art haben kleine Fallen eingebaut, die den Spieler dazu animieren sollen, sich Vorteile mit echtem Geld zu kaufen. Das funktioniert dann so: Um aufsteigen zu können, musst Du Missionen bestehen. Diese Missionen benötigen jeweils Ausrüstungsgegenstände und diese werden immer teurer, je weiter man kommt. Hier muss man also manchmal warten, bis aus den Teritorien genug Geld gesammelt wurde, um weitermachen zu können. Es empfiehlt sich, regelmäßig die Bank aufzusuchen und dort Geld zu hinterlegen. Das Geld auf der Bank ist gegen Angriffe gesichert, dafür muss man einen kleinen prozentualen Abzug dulden, der sich aber lohnt. Bei den Storm8 und Zyhgna Spielen ist das mit den Fallen gemeiner, denn da musst Du die Ausrüstungsgegenstände auch unterhalten, was immer mehr Geld kostet. Da braucht es die richtige Strategie, um nicht in der Schulkdenfalle zu landen.

Vom Herausgeber werden regelmäßig Kriege veranstaltet, an denen Du dadurch teilnimmst, dass Du die geforderte Handlung vornimmst. Wenn Deine Gruppe gewinnt, bekommst Du eine Belohnung für die Teilnahme.

App Global war Screenshots

Das Spiel erlaubt auch Chats unter den Spielern und ist mit zahlreichen Sounds unterlegt. Bei Kampfhandlungen werden kleine Animationen eingeblendet, die man aber auch abschalten kann.

Spiele dieser Art gibt es auch von Storm8 und zynga, auch diese Spiele sind jeweils identisch, haben nur jeweils ein anderes Design, andere Sounds und ein anderes Thema. Viele der Spieler spielen gleich mehrere Spiele dieser Art – und man muss schon feststellen, dass diese Spiele recht erfolgreich sind.

Kritiker sagen, dass man bei diesen Spielen mit realem Geld Goodies kaufen muss, um die Spiele überhaupt erfolgreich spielen zu können. Aber das stimmt nicht. Ich habe jetzt World War und Original Gangstaz seit Februar auf dem iPhone und bin bei beiden Spielen schon im dreistelligen Level-Bereich mit schier unendlich vielen Team-Kollegen. Da man durch das Spielprinzip gezwungen ist, regelmäßig die App aufzurufen, wenn man sie nicht in die Tonne treten will, tritt ein Gewöhnungseffekt ein, der einen die notwendigen Schritte schon fast automatisch machen lässt. Und so steigt man Schritt für Schritt immer weiter auf. Gerade bei den Storm8 Spielen ist die Verführung schon da, sich durch den Kauf von Vorteilen ein schnelleres Spiel zu verschaffen. Aber wenn keine Munition mehr da ist, dann kann man auch warten, denn die füllt sich schon wieder auf.

Alle Spiele dieser Art haben einen Nachteil, der aber auch ein Vorteil sein kann: es gibt kein Spielende, kein Ziel, das man erreichen muss, um das Spiel abzuschließen. Natürlich gibt es siegreiche Nationen, aber das ändert sich täglich. Und die Entwickler werden nicht müde, immer neue Missionen einzubauen, neue Waffen zu erfinden und Minispiele hinzuzufügen. So kann man auch Global War endlos spielen. Das Spiel eignet sich besonders für alle, die zum Beispiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren, denn da hat man auf jeden Fall die fünf Minuten, die man täglich aufbringen muss, um in dieser Art von Spielen Karriere zu machen.

Unsere Bewertung:

Wenn man weiß, wie das Spiel funktioniert, ist es gut. Neulinge werden etwas überrollt von der Vielzahl an möglichen Aktionen.

Nutzerbewertung im deutschen AppStore:

Downloadlink für iPhone, iPhone 3 und iPhone 3 GS sowie iPod Touch bis dritte Generation:

(18,3 MB)

Downloadlink für  iPhone4, iPod Touch 4. Generation und iPad:

(62,8 MB)

Bemerkungen:

  • Die App ist dauerhaft kostenlos
  • Das Spiel ist in englischer Sprache, Englischkenntnisse empfohlen.

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Spiele kostenlos

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Rudi sagt:

    Rechtzeitig zu Weihnachten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4981 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen