In 44 Tagen ist Weihnachten: Große Weihnachts-App für iPhone, iPad und iPhone Touch heute kostenlos

| 10. November 2010 | 2 Kommentare

Seit Wochen haben die Geschäfte schon wieder auf Weihnachten umgestellt. Um im Supermarkt die Kasse zu finden, muss man sich durch Berge von Lebkuchen, Marzipan-Kugeln und Adventskalendern durchkämpfen und der Versuchung widerstehen, jetzt schon mal etwas Leckeres mitzunehmen. Auch unsere Freunde von FAAD können es wohl nicht abwarten, bis endlich Weihnachten ist. Und so bieten sie heute in Kooperation mit der mexikanischen Ensena Soft eine 260 MB große Spielesammlung mit weihnachtlichen Motiven und weihnachtlicher Musik kostenlos zum Download an. Ensena Soft verschafft sich mit dieser Aktion natürlich eine gute Startposition, wenn es spätestens ab Ende November darum geht, eine Weihnachts-App runterzuladen.

Sanbtas Christmas Village Screenshot

Insgesamt 13 Spiele im weihnachtlicher Aufmachung warten darauf, entdeckt und gespielt zu werden.

Was ist drin, in dem Überraschungspaket mit dem schönen Namen Santa’s Christmas Village? Nun,  im Dorf des Weihnachtsmannes erwarten die Nutzer insgesamt 13 Spiele, die es auch noch in drei Schwierigkeitsgraden gibt.

Beginnen wir mit dem Auditorium, da stehen niedliche Bärchen auf der Bühne und machen – wenn man sie antippt – ziemlich schräge Töne, die eigentlich hell klingende Glockentöne sein sollten. Da kann man denn mal versuchen, ein Weihnachtslied zu intonieren – ein Ohrenschmaus ist das zumindest auf meinem iPhone nicht.

Im zweiten Spiel folgt man dem Auslieferungsplan des Weihnachtsmanns über verschiedene Kontinente. Hat man die erste Stufe geschafft, kommt ein Bilderpuzzle, in dem man die Bildteile so verschieben muss, dass das anfänglich gezeigte Bild wieder entsteht.

Der Schneemann wird durch das Lösen von leichten Rechenaufgaben gebaut, hier geht es auch auf Zeit – aber bereits nach zwei Runden ist Schluss. Die Aufgaben sind so leicht, dass Erstklässler sie lösen können sollten.

In der nächsten Station geht es darum, dem Weihnachtsmann dabei zu helfen, Kindernamen aus einer Liste rauszusuchen. In der ersten Runde geht es um den Anfangsbuchstaben, in der zweiten Runde kann der gesuchte Buchstabe überall im Namen auftauchen, in der dritten Runde werden sogar zwei Buchstaben gesucht. Kleine hilfe: es sind immer drei richtige Namen dabei.

Im Rentier-Gehege erwartet Dich ein Memory mit ziemlich ähnlichen Motiven, das ist nicht so leicht, wie die bisherigen Spiele. Auch bei nächsten Station kommt es auf gute Merkfähigkeit an, denn hier erklingen die Kugeln am Weihnachtsbaum und man muss genau die Reihenfolge nachtippen, die vorgegeben wurde.

Der zweite Schneemann bietert Dir ein Hang-Man Spiel, hier ist der Schwierigkeitsgrad für alle, die Englisch nicht als Muttersprache haben, recht hoch.

An der Rodelbahn gibt es ein Tic Tac Toe Spiel, das kindgemäß keine Herausforderung darstellt. Beginnt der Rechner, kann man allerdings höchstens ein Unentschieden erreichen.

Das nächste Spiel im Weihnachtsshop hat es schon mehr in sich. Hier gilt es, Geschenke auszupacken und dabei möglichst nicht auf die Kindern ungeliebten Kleidungs-Geschenke zu stoßen. Mit Logik und etwas Zeit lässt sich das Spiel lösen, für kleinere Kinder dürfte es aber etwas zu schwer sein.

Beim Lebkuchenmann Café kann man allein oder zu zweit bei einer Partie Dame oder besser Checkers entspannen. Zu netter Weihnachtsmusik schiebt man hier Cookies über das Spielfeld. Wenn man das Spiel mit Kindern spielt, könnte man ja echte Kekse als Einsatz  nehmen…

In der Spielwarenfertigung kann man die Wartezeit aufs Christkind mit einem 4 Gewinnt Spiel vertreiben, auch hier kann man allein oder zu zweit spielen. Das sollte man aber besser zu zweit spielen, denn der Computergegner lässt sich – zumindest auf der niedrigsten Schwierigkeitssufe – sofort übertölpeln.

Im Zauberhut wartet dann zum guten Schluß noch ein ausgereiftes Solitaire-Spiel auf den, der es bis hierher geschafft hat. Die Zahlen der Karten sind auf dem Display von iPod Touch und iPhone etwas schwer lesbar, da haben iPad Nutzer einen klaren Vorteil.

Insgesamt lässt sich sagen, dass man mit dem Weihnachtsmarktdorf gut die (Warte-)Zeit totschlagen kann. Die Spiele sind zwar einzeln für sich genommen nichts Besonderes, aber man hat schon den Eindruck, dass sich die Entwickler richtig Mühe gegeben haben, hier eine App zusammenzustellen, die für Kinder reizvoll ist. Schade nur, dass die App nur in englischer Sprache ist, da müssen die Eltern dann schon mal etwas helfen und nicht ihrem Kind einfach nur das Gerät in die Hand drücken.

Unsere Bewertung:

Gut gemachte Kombination aus einfachen, bekannten Spielen im Weihnachtsdress. Eignet sich für Kinder, denen Erwachsene bei den englischen Texten helfen können.

Nutzerbewertung im deutschen AppStore:

Downloadlink:

(260 MB!)

Bemerkungen:

  • Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 3.0
  • Aufgrund der Größe der App ist der Download nur über den Rechner oder WLAN möglich
  • Kostenlos bis morgen früh, etwa 5:00 Uhr – danach liegt der Preis voraussichtlich wieder bei 1,59 Euro

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 6796 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen