Hell Flyer ist heute kostenlos für iPhone und iPod Touch

| 14. September 2010 | Keine Kommentare

Das Geschicklichkeitsspiel Hell Flyer von Triniti Interactive ist heute kostenlos. Wie alle Spiele von Triniti ist das Spiel einfach in der Bedienung  und folgt grafisch dem Stil des Hauses. Du bist in die Unterwelt abgestiegen und willst da wieder raus. Der einzige Weg ist, mit Deinem Seil Dich von Stalaktit zu Stalaktit zu schwingen  und rechtzeitig, bevor Du in der brodelnden Lava versinkst, Dein Lasso um  den nächsten Stalaktiten zu werfen.

Per Fingerstrich auf dem Display wirfst Du Dein Lasso zum nächsten Stalaktiten, fällst Du runter, macht Dir die kochende Lava ein schnelles Ende.

Was sich ganz einfach liest, ist im Spiel dann doch nicht so einfach. Trotz mehrfacher Versuche dauerte unser Ausflug in die Unterwelt jeweils weniger als eine Minute. Das perfekte Spiel für kurze Wartezeiten…

Unsere Bewertung:

Einfaches Spielchen für Zwischendurch, dass durch den Schwierigkeitsgrad nicht lange dauert.

Nutzerbewertung im deutschen AppStore:

Downloadlink:

(7,2 MB)

Bemerkungen:

  • Normalpreis: 1,59 Euro – bis morgen früh, 5:00 Uhr kostenlos
  • Geeignet für iPhone und iPod Touch ab iOS 3.0 – bereits auf iOS 4 optimiert

Stichworte: , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5330 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen